Bau von zerlegbaren Bänken für Veranstaltungen und andere Anlässe.

Die Kitchen besucht immer öfter verschiedene Veranstaltungen und hat dafür bequeme und gemütliche Sitzmöglichkeiten gesucht.

Diese sollten einerseits für den Transport und andererseits für die Lagerung möglichst kompakt zerlegbar sein.

Von einem befreunden Hackspace haben wir Pläne für Bänke aus Siebdruckplatten bekommen. Welche wir nur geringfügig anpassen mussten. Die Bänke wurden so designend, dass genau eine Bank aus einer Siebdruckplatte (2.500 x 1.250 x 18 mm) gefertigt werden kann. Es bleibt nur ein schmales Brett als Rest übrig.

Zusägen der Platte





















Die ersten zwei Bänke entstanden weitgehend in Handarbeit. Zuerst wurden die Siebdruckplatten mit einer Handkreissäge zerteilt. Dadurch erhält man die beiden Seitenteile, Sitzfläche, Rückenlehne sowie 2 lange Bretter wobei eines davon zur Stabilisierung der Sitzfläche verwendet wird.

Fräsen der Einzelteile

Der erste Versuch die Schlitze in den Seitenteilen mit Hilfe von Bohrer und Stichsäge zu erstellen haben sich leider als viel zu ungenau herausgestellt. Da die Platten genau 18mm stark sind besorgten wir uns einen 18mm Schaftfräser für die Oberfräse. Außerdem fertigten wir uns aus dem Resten der Siebdruckplatte eine Führungsschiene mit Start- und Endanschlag. Nun konnten die Schlitze mit Hilfe der Oberfräse gefräst werden.


Zu beachten hierbei war, dass durch den 18mm Fräser deutlich rundere Ecken entstehen. Dadurch müssen sie entsprechend länger ausfallen. Auch die Aussparung für die Beine der Bank entstanden mit der Oberfräse und der Führungsschiene mit Anschlägen. Die „Zinken“ an der Sitzfläche und Rückenlehne entstanden auf die gleiche Weise. Wobei hier auch die Stichsäge an der Führungsschiene zum Einsatz kam um die geraden Teile zu entfernen.

Kanten bearbeiten

Im nächsten Schritt wurden mit Hilfe eines Abrundfräsers alle Kanten entsprechend abgerundet. Letzte Feinheiten wurden mit Hilfe einer Schleifmaschine und Handschleifen erledigt.

Die nun unversiegelten Kanten müssen nun lackiert werden. Außerdem bekamen die Beine der Bank ein paar Teflongleiter.

Verbesserte Verarbeitung mit der CNC

Bei der Fertigung der Bank ist uns aufgefallen, dass viel Zeit dafür drauf ging die Führungsschiene neu auszurichten. Sehr schnell kam daher die Idee auf, eine CNC-Maschine zu bauen welche diese Arbeit für uns übernimmt.

Daher wurde das Projekt MPCNC ins Leben gerufen.

Die nächste Bank entstand nun auf eine etwas andere Art und Weise. Die Zerteilung der Platte erfolgte wieder mit Hilfe einer Handkreissäge da die Größe der Platte macht es leider schwierig sie mit einer normalen Kreissäge zu zerteilen.

Die einzelnen Teile wurden nun mit der MPCNC bearbeitet. Zuerst die Seitenteile und anschließend die Sitzfläche und Rückenlehne. Die letzteren beiden passten natürlich nicht komplett in die CNC-Maschine. Daher steht hier immer ein Teil aus der Maschine raus.

































Fazit nach der ersten CNC-Bank: Geht nicht unbedingt schneller, da die CNC auch eine entsprechende Arbeitszeit benötigt. Allerdings ist das Ergebnis deutlich präziser und es sind Dinge wie die Gravur des Logos auf den Seitenteilen möglich.

Kanten bearbeiten

Die Kanten wurden wieder mit Hilfe eines Abrundfräsers mit der Oberfräse abgerundet. Erst dann passen die Teile durch die Schlitze der Seitenteile. Alle äußeren Kanten wurden großzügig abgerundet. Die inneren Kanten der Seitenteile wurden nur ganz leicht abgerundet um ein ausbrechen zu verhindern und um das stecken zu erleichtern.

Schleifen und Lackieren

Nach dem schleifen erfolgt wieder das lackieren der nicht mehr versiegelten Kanten und das anbringen von Teflongleitern an den Beinen der Bank.

Für die ersten beiden Bänke wurde normaler Buntlack für die Kanten verwendet. Die inneren Schlitze bei den Seitenteilen wurden mit robusten Klarlack (Bootslack) versiegelt.

Für die neueren Bänke haben wir uns für UV-Lack entschieden. Ansonsten kam wieder Klarlack zum Einsatz. Dies ist besonders wichtig, wenn die Bänke hin und wieder auch draußen (Camps) verwendet werden.

Bei der aktuelle Version der Bank wurde auch die raue Seite der Siebdruckplatten mit Klarlack lackiert.

Zu guter Letzt fehlten nur noch Polster für die Bänke.

  • projekte/siebdruckbaenke.txt
  • Zuletzt geändert: 2019/03/06 11:04
  • von 132.199.168.221