Projekt: Crowdfunding eines Schneidplotters

Derzeitiger Stand (1. März 2015): 240€
A4 Gerät: 100% finanziert
A3 Gerät: 84% finanziert. Es fehlen 45€

Zugesagt wurden Beträge bisher i. H. von 4×50€ + 1×20€ + 2×10€ = 240€

Was ist ein Schneidplotter?

ecx.images-amazon.com_images_i_71mzkob5skl.jpg

Kann man sich wie einen Drucker vorstellen, nur dass das Gerät anstatt mit Tinte ein Muster auszudrucken, er selbiges aus (Karton-)Papier, selbstklebender Folie oder ähnlichem ausschneidet. Sieht aus wie ein Laminiergerät. Der hat ein spitzes Messer, das er ähnlich einem Einkaufswagenrad an einem x-y-Schlitten hinter sich her zieht. Absetzen und Anheben in z-Richtung geht natürlich auch. Dabei schneidet er nur knapp in die Folie, sodass z.B. der Folien-Träger noch da ist.

Warum will man einen Schneidplotter haben?

Tonpapier schneiden
blog.silhouetteamerica.com_wp-content_uploads_2015_02_tetromino-blocks-copy.jpg
Aufkleber aus Folie herstellen
Autobeschriftungen
Folien zum Aufbügeln auf T-Shirts oder Sofabezügen [6]
www.hobbyplotter.de_wp-content_uploads_2011_02_transfer2.jpg
Schablonen (zb für Airbrush)
PCB-Ersatz

SMD Stencils
pmonta.com_blog_wp-content_uploads_2012_12_stencil-4.jpg
Airbrush Stencils

Decals im Modellbau
Decals für transparente Buttons [10]
i951.photobucket.com_albums_ad357_evegames_vinyloverlaysinstalledlitbright.jpg
Werbebanner
Schaufensterbeschriftungen

Zitate teilweise vom chaostreff-dortmund [1]

Welchen Plotter?

Die Größe bestimmt den Preis:
Cameo Portrait(DIN A4)
oder
Silhouette CAMEO-2 (DIN A3)

Woher kommt die Idee?
Von einem Israelischen Hackspace, gesehen auf dem 31c3
http://telavivmakers.org/index.php/Cutting_machine

Kostet?

150€ für A4, 285€ für A3

Software?
Das Gerät hat nen Druckertreiber, ansonsten gibt es da Inkcut (http://inkcut.sourceforge.net), ne recht junge Linuxsoftware.
Ein wird auch einen Windows/OSX Software mit diversen Vorlagen mitgeliefert

Alternative?
Jemand nimmt sich Zeit, den HP-Stifte-Plotter im Space umzurüsten. Das geht wohl mit vertretbarem Aufwand, einem Dremel (da müssen Verkleidungsteile weg) und 'nem Nachrüstmesser (~50€). Ich möchte es aber erstmal mit 'nem Crowdfunding probieren, weil meine Ausgaben damit ähnlich wären, ich aber ein neuwertiges, entsprechend für diesen Zweck entworfenes Gerät erhalten würde. (+ weniger Arbeit)

Crowdfunding?
Ich habe mir vorgestellt, ich finde 6 Leute, die je 50€ dazu geben. Oder eben das, was es demjenigen Wert ist. Sollten sich mehr Leute finden, wird der Betrag entsprechend runter skaliert.

Wem gehört der Plotter dann?
Ich würde den Plotter dann dem Space übereignen, sodass jedes Mitglied die Möglichkeit hat, den Plotter unreguliert zu benutzen. Ich glaube, das nennt man Commons [4], Open Access oder Klubgut [5] (?) Die Verbrauchsmedien muss natürlich der Nutzer selber mitbringen.

Warum sollte ich dann was zahlen?
Naja, wenn du nichts zahlst, kannst den Plotter natürlich auch so benutzen. Dann kann es aber sein, dass der Plotter gar nicht zu Stande kommt und dann kannst du ihn eben nicht benutzen, weil er gar nicht da ist. Siehe Commons [7] oder den aktuellen Zündfunk Generator [8]

[1] https://wiki.ctdo.de/projekte/folienplotter
[2] http://www.amazon.de/Silhouette-America-CAMEO-2-5T-elektronischer-Schneider/dp/B00P2H8ZBM/ref=pd_sim_sbs_computers_1?ie=UTF8&refRID=0XCDE3588RBBDR80Y9F4
[3] http://www.silhouetteamerica.com/inspiration
[4] http://de.wikipedia.org/wiki/Gemeingut
[5] http://de.wikipedia.org/wiki/Klubgut
[6] http://www.hobbyplotter.de/hobbys/textilveredelung/textilien-selbst-gestalten/
[7] http://keimform.de/category/commons/
[8] http://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/zuendfunk/kolumnen-sendungen/generator/generator-sharing-economy-102.html
[9] Bügelfolie http://www.amazon.de/NEPTUN-Flex-Design-schwarz-B%C3%BCgelfolie/dp/B003N75WZ0/ref=pd_cp_k_1
[10] http://forum.arcadecontrols.com/index.php?topic=111054.0

  • projekte/schneidplotter.txt
  • Zuletzt geändert: 2015/03/01 14:48
  • von venti