Bastelkiste

Spezielle Bauteile und normaler Bestand in der Küchen-Bastelkiste, evtl. mit Datenblättern:

  • ????

Hier ein paar Vorschläge zur Bauteilverwahrung. Ich gehe davon aus, dass wir über kurz oder lang Schubladenmagazine dafür haben werden.

Ich würde gern Widerstände der E-12 Reihe horten (siehe E-Reihe auf wikipedia) im Bereich 10 Ohm - 1M Ohm und für Kondensatoren die E-6 Staffelung im Bereich 1pF - 680uF. Mit zwei Werten pro Schublade kämen wir also mit einem 60er Schubladenmagazin für normale Widerstände und Kondensatoren hin. Inclusiver der Sammelfächer für Werte Ausserhalb des Bereichs. Zwischenwerte z.B. Widerstände aus der >= E-24 Reihe, werden im nächstliegenden E-12 Fach gekaparkt. SMD Teile der entsprechenden Werte tun wir in Probenröhrchen, diese keinen Plastik „Reagenzgläser“ mit Stopsel, von denen ausreichend vorhanden sind, und legen sie den bedrahteten Teilen bei. Für ICs würde ich eher in etwas größeren Schubfächern unterbringen. Ausgelegt mit leitfähigem Schaumstoff, in den man die Teile grüppchenweise einstecken kann. Das kann auch in mehreren Lagen geschehen, so dass das ganze auch noch recht kompakt ist. Thematisch grob geordnet - Analog OPs/Komparatoren, Digital TTL 74xxx, Digital C-Mos 40xxx, Analog Sonstige usw.

Daher schlage ich als Grundausstattung vor sowas wie
1x RAACO-Schubladenmagazin, 60 x 150-00 (Reichelt Link) für Standard R / C
Plus Trennstege für die 150-0 Fächer → Reichelt Link
1x RAACO-Schubladenmagazin, 150-01/-02/-03 (Reichelt Link) für Halbleiter und den ganzen anderen Rest Plus Trennstege für die kleinen Fächer (150-1) → Reichelt Link

Wenn wir die beiden mal voll haben, können wir immer noch anbauen.

  • labor/bastelkiste.txt
  • Zuletzt geändert: 2014/02/11 20:10
  • von mirwi